Matrix-Rhythmus-Therapie


Die Matrix-Rhythmus-Therapie nach Dr. Randoll ist ein Ergebnis universitärer Forschungstätigkeiten an der Universität Erlangen.
„Zellbiologische Forschungen führten zu der Erkenntnis, dass Körperrhythmen (Herz-, Atem,- Hirnrhythmen) bis in die Zellen darstellbar sind. MaRhyThe zählt zur „Regenerativen Medizin“ und befasst sich mit der Wiederherstellung funktionsgestörter Zellen, Geweben, Organen durch Anregung körpereigener Regenerations- und Reparaturprozesse.“ (Dr. Randoll)

In unserer logopädischen Praxis behandelte Störungsbilder

  • Tinnitus
  • Fazialisparesen
  • Dysphagien
  • Stimmlippenlähmungen
  • muskuläre Überspannungen (Verspannungen, Spastik)
  • akute und chronische Schmerzen (Muskelfaserüberdehnung, Migräne)
  • Schwellungen (Ödeme, Lymphabflussstauungen)

Wirkung und Ergebnisse durch die MaRhyThe

  • Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit
  • Beschleunigung der Nervenregeneration (Tinnitus)
  • Abbau von Schwellungen (Hämatom, Ödem, Lymphabflussstauung)
  • Verbesserung der Dehnbarkeit (Narben, Haltungsschäden)
  • Schmerzlinderung akut und chronisch (Muskelfaserüberdehnung, Migräne)
  • Reduktion von Sensibilitätsstörungen bei Fazialisparesen
  • Regulierung muskulärer Überspannungen (Verspannungen, Spastik)
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Aktivierung der immunulogischen Abwehr
Die Matrix-/Rhythmus-Therapie ist eine Leistung, die von der Krankenkasse nicht bezahlt wird, sondern eine Leistung, die privat zu tragen ist.


Weitere Informationen und Forschungsergebnisse finden Sie unter www.systems.marhythe.de.

Elektrotherapie


Die Elektrotherapie / Elektrostimulation mit Hilfe des Gerätes VocaStim dient zur Befundung und Stimmtherapie.
Die Behandlung mit VocaStim erfolgt in Form einer Koppelung von Phonations- und Artikulationsübungen und einem manuell durch den Patienten betätigten Handtaster. Je nach Indikation und Schädigungsgrad werden im Vorfeld Reizstrom-Parameter anhand eines Mikroprozessors abgestimmt. Die Therapie kann in der ambulanten logopädischen Praxis, stationär oder eigenständig im häuslichen Umfeld des Patienten erfolgen. VocaStim bietet 25 Behandlungsprogramme.
Die Behandlung erfolgt über niederfrequente und mittelfrequente Stromformen, welche nerval stimulieren, durchblutungsfördernd sind, Schmerzen lindern und der Atrophie von kleinen Muskelgruppen entgegenwirken.

Indikationen und in unserer logopädischen Praxis behandelte Störungsbilder

  • Stimmlippenlähmungen :
    N. Recurrens
    N. Laryngeus Supperior
    N. Vagus
  • Aphasien / Dysphasien
  • Dysarthrien
  • Dysphagien
  • N. Trigeminus (sensorisch / motorisch)
  • N. Facialis (sensorisch / motorisch)

Weitere Informationen finden Sie unter www.vocastim.de.