Neuigkeiten

  • „Einfluss von Kieferdysfunktionen auf die Sprech-, Singstimme und Artikulation.“

    Der Stimmklang wird maßgeblich durch die Spannungsverhältnisse im Körper beeinflusst. Verspannungen, Schmerzen, Bandscheibenvorfälle z.B. im Bereich der HWS (Halswirbelsäule), BWS (Brustwirbelsäule) oder auch Kiefergelenkprobleme, Bruxismus haben Einfluss auf den Stimmklang. Eine ökonomische Stimmgebung wird daher dann erzielt, wenn keine "Fehlspannungen" des Atemapparates (Atemmuskeln), Kehlkopfes, Kiefers und auch der mimischen Muskulatur erzeugt werden. Ein Festhalten des Unterkiefers, ein anstrengendes Stirnrunzeln oder auch eine angespannte Schulter-, Nackenmuskulatur beeinflussen den Stimmklang. In der Stimmarbeit wird von "Durchlässigkeit im Körper" gesprochen. Ist die Muskelspannung zu hoch (=Hypertonus), begünstigt dies eine Überspannung im Kehlkopf. Somit wird keine lockere, durchlässige und tragfähige Stimme erzielt. Dies bezieht sich ebenfalls auf eine muskuläre Unterspannung (=Hypotonus). Ein Hypotonus führt genauso wenig zu einer physiologischen und tragfähigen Stimme. Die Muskeln benötigen eine optimale Regulierung von Spannung und Entspannung in den beteiligten Muskelsystemen. Die Muskeleinstellungen beim Sprechen und Singen sind nie starr oder statisch, sondern immer dynamisch und fließend in Bewegung. In unserer Praxis behandeln wir die Wechselwirkung von Atmung, Köperspannung, Kieferdysfunktionen auf die Sprech-, Singstimme und die Artikulation. Bei Rückfragen und weiteren Infos setzen Sie sich gern mit uns persönlich in Kontakt.

  • Neuer Qigong-Schnupperkurs startet am Dienstag, 16.01.2018.

    Am Dienstag, 16.01.2018 findet der neue Schnupperkurs von 17.30 bis 19.30 Uhr in unserer Praxis. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt. Vorteil ist, die Teilnehmer/innen werden genau und individuell angeleitet, damit sich keine Fehler in den Übungen einschleichen.Inhalt des Kurses:Die dynamischen Übungen des gesundheitsschützenden Qigong sind leicht zu erlernen. Hierbei wird die Körperwahrnehmung verbessert und die Haltung und Atmung reguliert. Der Körper und die Gelenke werden beweglicher. Ee werden alle Funktionskreise der Organe angesprochen. Innere Organe werden gestärkt. Körperliche und nervöse Spannungen werden reduziert und Qi-Mangel wird abgebaut. Die Übungen sind auch gut für Anfänger und ältere Menschen geeignet, da es langsame, bedächtige Bewegungen sind, die sowohl keine Hilfsmittel und nur wenig Platz benötigen. Wenn gewünscht, kann aus dem Schnupperkurs ein fortlaufender Kurs entstehen.Ziele des Seminars sind:-Die Übungen und Wirkung des Qigong kennenlernen-Körperlichen Schmerzen vorbeugen (u.a. Rücken- und Kopfschmerzen)-Reduktion körperlicher Schmerzen-Verbesserung der körperlichen Haltung und des körperlichen Wohlbefindens-Ausgewogene muskuläre Körperspannung-Entstressung und mehr Gelassenheit-Förderung der Koordination-Stärkung des Immunsystems-Übungen für den körperlichen Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit-Unterstützung einer ökonomischen Atmung-Mehr VitalitätKursgebühren: 30€ Kursbeginn: Dienstag, 16.01.2018 um 18.00 UhrZeitdauer: 17.30 bis 19.30 Uhrpersönliche Anmeldung und Beratung unter 0511 - 2701972