Sprachstörungen

Sprachentwicklungsstörungen (SES)
Sprachentwicklungsverzögerungen (SEV)
Sprachentwicklungsbehinderungen (SEB)

  • Störungen der Artikulation/Lautbildung (Phonetik/Phonologie)
  • Störungen der Grammatik und des Satzbaus (Morphologie/Syntax)
  • Wortschatzdefizite/Wortfindungsstörungen (Semantik/Lexikon)
  • Störung der allgemeinen Kommunikationsfähigkeit (Pragmatik)

neurologisch bedingte Sprachstörung
Aphasie (z.B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma)

Folgende Bereiche können betroffen sein:
Artikulation (Phonetik/Phonologie), Wortfindung und Sprachverständnis (Semantik/Lexikon), Grammatik und Satzbau (Morphologie/Syntax), allgemeine Kommunikationsfähigkeit (Pragmatik). Die Aphasie kann sich auf alle expressiven und rezeptiven Modalitäten der Sprache erstrecken, d.h. auf Sprechen und Verstehen, auf Lesen (Alexie, Dyslexie) und Schreiben (Agraphie, Dysgraphie).

Folgende nichtsprachliche Symptome können die Kommunikation zusätzlich beeinträchtigen: Halbseitenlähmung, Gesichtsfeldausfall, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Rechenstörung (Dyskalkulie, Akalkulie).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen